Bergauf-Apotheke in Burg (Spreewald) Aramis-Apotheke in Senftenberg Adler-Apotheke in Alt Ruppin Apotheken-Logo

Aktuelles

  • 03.04.2014
    Erkrankungen der Atemwege im Fokus der Fortbildung für Apothekerinnen und Apotheker.
    mehr...
     
  • 19.02.2014
    Mit Apothekenbussen torpediert das Wahlprogramm des Landesvorstandes der SPD die funktionierende, flächendeckende Infrastruktur der Arzneimittelversorgung durch Apotheken in Brandenburg
    mehr...
     
  • 27.01.2014
    Apothekerinnen und Apotheker warnen vor Arzneimittelfälschungen aus dem Internet.
    Ab dem 28.01.2014 wird vor dem Landgericht Potsdam das bandenmäßige Handeln über eine illegale Internetplattform mit nicht zugelassenen Arzneimitteln verhandelt.
    mehr...
     
  • 11.11.2013
    31. Mitgliederversammlung des AVB wählte Vorstand
    Am Samstag den 09. November 2013 haben die anwesenden Mitglieder des Apothekerverbandes Brandenburg e.V. im Rahmen der 31. Mitgliederversammlung in Potsdam den AVB-Vorstand gewählt.
    mehr...
     
  • 12.09.2013
    Apotheker machen Gesundheit zum Thema im Wahlkampf
    Auch prominente Bundestagskandidaten aus dem Land Brandenburg antworten zu Gesundheitsthemen auf gesundheit-waehlen.de
    mehr...
     

Seiten «« 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 »»  

 

Aktuelles

22.11.2021
Pressemitteilung: Bestellobergrenzen für Biontech-Impfstoff nicht zielführend
mehr...

02.10.2021
39. AVB-Mitgliederversammlung wählt neuen AVB-Vorstand
Mitgliederversammlung bestätigt Olaf Behrendt als Vorsitzenden des AVB Zwei neue Mitglieder im Vorstand
mehr...

21.04.2021
Lieferengpässe bei lebenswichtigen Arzneimitteln auch 2020 auf hohem Niveau
mehr...

10.12.2020
Verteilung von kostenlosen FFP2-Masken frühestens ab 15. Dezember 2020
mehr...

15.10.2020
Pressemitteilung: Jede fünfte Apotheke in Brandenburg von AvP-Insolvenz betroffen
Auf Hilfeersuchen des Apothekerverbandes Brandenburg e.V. (AVB) reagierte die Staatskanzlei, das Wirtschaftsministerium sowie das Finanzministerium bisher von ablehnend desinteressiert bis überhaupt nicht. Einzig das Gesundheitsministerium zeigte sich sof
mehr...