Kastanien-Apotheke in Woltersdorf Süd-Apotheke in Cottbus Rosen-Apotheke in Forst Apotheken-Logo
05.01.2009

Apothekennotdienst für Familien besonders wichtig

Pressemitteilung
Apothekennotdienst für Familien besonders wichtig
Auch in den Ferien viele Apotheken in Brandenburg dienstbereit


Potsdam, den 5. Januar 2009 - Ob rund um Weihnachten oder in den Winterferien profitieren Familien besonders vom flächendeckenden Nacht- und Notdienst der brandenburgischen Apotheken. „Mehr als ein Drittel aller Apothekenkunden holt im Notdienst Medikamente für Kinder, wie zum Beispiel Antibiotika", so Michael Klauß, Geschäftsführer des Apothekerverbandes Brandenburg. „Deshalb ist es wichtig, dass auch in ländlichen Regionen des Landes Brandenburg die nächste dienstbereite Apotheke leicht erreichbar ist." Für sich selbst nutzen den Notdienst etwa 40 Prozent der Apothekenkunden, für den Partner und andere Familienangehörige 24 Prozent.

Über die nächste dienstbereite Apotheke können sich Apothekenkunden vom Handy aus informieren, via SMS mit „apo" an die 22 8 33 (69 ct/SMS). Der Handy-Service funktioniert durch die Angabe von Postleitzahl und/oder Ort oder per Ortung. Wer keine SMS schicken will, kann vom Handy aus ohne Vorwahl die 22 8 33 (69ct/Min) anrufen oder über das Festnetz die bundeseinheitliche Rufnummer 0137 888 22 8 33 (50ct/Anruf). Im Internet kann die nächste dienstbereite Apotheke über www.aponet.de recherchiert werden. Auch in Lokalzeitungen oder Apothekenschaufenstern sind die Notdienstpläne zu finden sowie unter www.lakbb.de.


Kontakt:
Apothekerverband Brandenburg
Michael Klauß, Geschäftsführer
Apothekerhaus Brandenburg
Am Buchhorst 18
14482 Potsdam
Tel: 0331/888 650
Email: klauss@avb-brb.de

 

 

Aktuelles

22.11.2021
Pressemitteilung: Bestellobergrenzen für Biontech-Impfstoff nicht zielführend
mehr...

02.10.2021
39. AVB-Mitgliederversammlung wählt neuen AVB-Vorstand
Mitgliederversammlung bestätigt Olaf Behrendt als Vorsitzenden des AVB Zwei neue Mitglieder im Vorstand
mehr...

21.04.2021
Lieferengpässe bei lebenswichtigen Arzneimitteln auch 2020 auf hohem Niveau
mehr...

10.12.2020
Verteilung von kostenlosen FFP2-Masken frühestens ab 15. Dezember 2020
mehr...

15.10.2020
Pressemitteilung: Jede fünfte Apotheke in Brandenburg von AvP-Insolvenz betroffen
Auf Hilfeersuchen des Apothekerverbandes Brandenburg e.V. (AVB) reagierte die Staatskanzlei, das Wirtschaftsministerium sowie das Finanzministerium bisher von ablehnend desinteressiert bis überhaupt nicht. Einzig das Gesundheitsministerium zeigte sich sof
mehr...