Bahnhofs-Apotheke in Strausberg Süd-Apotheke in Finsterwalde Apotheke Am Schlaatz in Potsdam Apotheken-Logo

7. Mehr als 11 Millionen Rezepturen wurden 2011 in öffentlichen Apotheken hergestellt

Im August 2012 meldete das Deutsche Arzneiprüfungsinstitut e.V. (DAPI), dass in den Apotheken im vergangenen Jahr weit mehr als 11 Millionen Rezepturen hergestellt wurden. Grundlage für die Daten sind Auswertungen von Verordnungen, die zu Lasten der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) abgerechnet wurden. Rezepturen, die nicht auf GKV-Rezept verordnet wurden, sind in den DAPI-Zahlen nicht erfasst. Dazu gehören beispielsweise Rezepturen für Privatversicherte oder Präparate, die auf Patientenwunsch angefertigt wurden. Anfertigungen von Spezialrezepturen, die in spezialisierten Apotheken und Herstellungsbetrieben hergestellt werden, wie Krebsmedikamente oder individuell hergestellte Ernährungslösungen, sind in den Zahlen nicht enthalten.

Die Auswertung zeigte, dass der Großteil der maßgefertigten Medikamente so genannte allgemeine Rezepturen (8,6 Mio.) und Anfertigungen von Methadon-Zubereitungen für die Heroinersatztherapie (2,8 Mio.) ausmachte. Am häufigsten werden Rezepturen von Haut-, Haus- und Kinderärzten verordnet. Diese Rezepturen sind notwendig, wenn zum Beispiel ein herzkrankes Kind ein Medikament in einer Dosis braucht, für die es kein industrielles Arzneimittel gibt oder maßgeschneiderte Salben zur Behandlung von Hautkrankheiten zum Einsatz kommen.

Allerdings deckt die Vergütung für die Rezepturherstellung seit Jahren nicht annähernd die Kosten, die in der Apotheke entstehen. Zudem sind die Anforderungen an die Rezepturherstellung durch die neue Apothekenbetriebsordnung weiter gestiegen. Aus diesen Gründen fordert der Apothekerverband Brandenburg eine angepasste und angemessene Vergütung dieser spezialisierten, apothekerlichen Leistung.

Aktuelles

22.11.2021
Pressemitteilung: Bestellobergrenzen für Biontech-Impfstoff nicht zielführend
mehr...

02.10.2021
39. AVB-Mitgliederversammlung wählt neuen AVB-Vorstand
Mitgliederversammlung bestätigt Olaf Behrendt als Vorsitzenden des AVB Zwei neue Mitglieder im Vorstand
mehr...

21.04.2021
Lieferengpässe bei lebenswichtigen Arzneimitteln auch 2020 auf hohem Niveau
mehr...

10.12.2020
Verteilung von kostenlosen FFP2-Masken frühestens ab 15. Dezember 2020
mehr...

15.10.2020
Pressemitteilung: Jede fünfte Apotheke in Brandenburg von AvP-Insolvenz betroffen
Auf Hilfeersuchen des Apothekerverbandes Brandenburg e.V. (AVB) reagierte die Staatskanzlei, das Wirtschaftsministerium sowie das Finanzministerium bisher von ablehnend desinteressiert bis überhaupt nicht. Einzig das Gesundheitsministerium zeigte sich sof
mehr...